LEVNÖ News September 2020

 

 

LEVNÖ News September 2020

Sehr geehrte Obfrau,
sehr geehrter Obmann, liebe Eltern!

An den NMS (die seit heuer Mittelschulen heißen) gibt es in diesem Schuljahr einige Neuerungen. Wir haben sie weiter unten zusammengefasst und auch die Herbstausgabe unserer SCHULZEITung befasst sich damit. Die SCHULZEITung erhalten alle Mitgliedselternvereine in Kürze zugesendet, der Preis ist im Mitgliedsbeitrag enthalten.

Elternbrief

Mit dieser Mail dürfen wir Ihnen weiters den Elternbrief von Minister Faßmann und Ministerin Aschbacher übermitteln, der ab sofort auch in den Sprachen Albanisch, Arabisch, Bosnisch-Kroatisch-Serbisch, Dari/Farsi, Englisch, Polnisch, Rumänisch, Russisch, Türkisch, Ungarisch und Slowenisch unter www.bmbwf.gv.at/elternbrief zum Download bereit steht.

Elternfolder

Der Folder „Schule im Herbst“ (ebenfalls anbei) bietet Eltern und Erziehungsberechtigten einen kompakten Überblick über die wichtigsten Maßnahmen zum Schulstart sowie Unterstützungsangebote und Kontaktstellen, an die sie sich wenden können.

Sie können die deutsche Variante des Folders auch kostenlos über unseren Publikationenshop bestellen: https://pubshop.bmbwf.gv.at/ . Wir haben auch seine Inhalte in die genannten 11 Sprachen übersetzt und dem jeweiligen Minister/inbrief hinzugefügt

Zusätzliche Detailinfos/Checklisten für bestimmte Bereiche

Für die Bereiche „Bewegung und Sport“ und „Musik“ stehen ab sofort Detailinfos zu den Maßnahmen in den verschiedenen Ampelphasen zur Verfügung. Weiters schafft eine Checkliste zur Schulraumüberlassung – z. B. bei der Vermietung an Vereine – Klarheit, was dabei zu berücksichtigen ist.

Mehr dazu

 
Neue NMS

 Erst Mitte Juni wurde die NMS-Broschüre erstellt, sie gilt bereits ab September 2020. Sie propagiert die Möglichkeit, ab der zweiten Klasse eine dauerhafte Trennung der Schüler/innen in Deutsch, Mathematik und Englisch nach Leistung einzuführen, die Elternverbände waren hier nicht eingebunden. „Die Entscheidung, ob dauerhafte Schüler/innengruppen gebildet werden oder nicht, erfolgt schulautonom am jeweiligen Standort“, es sollte also einen Beschluss im Schulforum geben. Wenn eine Teilung erfolgt, dann in die Gruppen „Standard“ und „Standard AHS“. Als Ziel ist verankert, die Schüler/innen nach Möglichkeit zum Bildungsziel des Leistungsniveaus „Standard AHS“ zu führen“

Entscheidung durch Fachkonferenz

Die erstmalige Zuordnung zu einem Leistungsniveau erfolgt in den ersten zwei Wochen. Es entscheiden jene Lehrpersonen, die den Gegenstand unterrichten. Auch während des Schuljahres „ist die Zuordnung zu einem anderen Leistungsniveau jederzeit möglich“. Vor der Zuordnung zum Leistungsniveau „Standard“ sind „alle möglichen Fördermaßnahmen“ nachweislich auszuschöpfen. „Standard“- Schüler/innen, sind berechtigt, sich innerhalb von fünf Tagen für eine Aufnahmeprüfung ins Leistungsniveau „Standard AHS“ anzumelden.

Broschüre https://www.bmbwf.gv.at/Themen/schule/schulsystem/sa/ms.html

 

Start Portal digitale Schule (PoDS)

Das Portal Digitale Schule (PoDS) ist Teil des 8-Punkte-Plans zur Digitalisierung und wird in einer Erstversion im Herbst 2020 an allen Bundesschulen zur Verfügung stehen. Erste Informationen zum Rollout finden Sie auf unserer Website.

mehr dazu

Die Gurgelstudie an Schulen

Zusätzlich zur sicheren Organisation des Schulalltages ist es auch aus medizinischer Sicht enorm wichtig, das Virus im Zusammenhang mit dem Schulbetrieb langfristig zu beobachten. Dafür hat das BMBWF ein bundesweites Monitoring an Schulen initiiert und führt gemeinsam mit vier österreichischen Universitäten die sogenannte „Gurgelstudie“ durch.

mehr dazu

Schule im Herbst – wichtige Präzisierungen

Die Dokumente „Schule im Herbst“, „Corona-Ampel an Schulen und elementarpädagogischen Einrichtungen“ sowie das „Präventions- und Hygienehandbuch“ wurden auch Dank Ihrer Rückmeldungen präzisiert und ergänzt. Die wenigen, zentralen Ergänzungen haben wir für Sie auf zwei Seiten zusammengestellt.

mehr dazu

 

Wir wünschen Ihnen und allen Schülerinnen und Schülern ein gutes Schuljahr 20120/21!

Für das gesamte Team im LEVNÖ Vorstand grüßen herzlich Ihre

DI Stefan Szirucsek
LEVNÖ Vorsitzende
Bereichssprecher Pflichtschulen

 

 

Mag. Paul Haschka
LEVNÖ Stv. Vorsitzender
Bereichssprecher mittlere und höhere Schulen

Dr. Christine Friedrich-Stiglmayr
LEVNÖ Stv. Vorsitzende

 

Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck, LEVNÖ Sekretariat


Hier ausgewählte Informationen und Angebote, die unser Büro erreichen

 


Meldungen aus der Bildungsdirektion

Bei Verdachtsfällen in Schulen, ersuchen wir diese unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bekannt zu geben.

Da Covid-19 (Coronavirus) als anzeigepflichtige Krankheit eingestuft wurde, gelten abgesehen von dieser Bekanntgabe weiterhin die Richtlinien für anzeigepflichtige Krankheiten.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Jahreshauptversammlung im Herbst 2020 – muss diese abgehalten werden?

Läuft die Vertretungsbefugnis des Vorstandes für den jeweiligen Verein aus und stehen (Neu-)Wahlen auf der Tagesordnung so muss die Jahreshauptversammlung jedenfalls abgehalten werden. Auch wenn weniger als 50 Personen an der Jahreshauptversammlung teilnahmeberechtigt sind (=Anzahl der Mitglieder) muss die Jahreshauptversammlung wie üblich durchgeführt werden.

Eine Ausnahme besteht nur für Vereine mit mehr als 50 Mitgliedern. Aufgrund der Bestimmungen des „Bundesgesetzes betreffend besondere Maßnahmen im Gesellschaftsrecht aufgrund von COVID-19“ kann ein Verein mit mehr als 50 Mitgliedern die Jahreshauptversammlung bis zum Jahresende 2021 verschieben. Dies gilt nicht, wenn Wahlen notwendig sind.

 Grundsätzlich besteht auch die Möglichkeit die Jahreshauptversammlung entweder als virtuelle Versammlung mit Übertragung von Bild und Ton (Videokonferenz) oder eine Abhaltung per schriftlicher Abstimmung. (weitere Informationen dazu finden sie (den link bitte einbetten) bei service-freiwillige.at

 Diese Regelungen gelten vorerst bis 31.12.2020.

 Für die Jahreshauptversammlung selbst gelten die jeweils aktuellen Bestimmungen für Veranstaltungen – Mund-Nasen-Schutz bei Betreten des Versammlungsraumes bis zum Sitzplatz, Abstandsregeln von 1m (entsprechende Bestuhlung und Größe des Versammlungsraumes, damit dies gewährleistet werden kann bzw. organisatorische Maßnahmen für den Eingang, Sanitärräume,  Ausgang etc.), eine Erfassung der Kontaktdaten der Teilnehmer (Name, Telefonnummer oder email-Adresse), damit die Möglichkeit des Kontakt-Tracings gegeben ist, ist nicht verpflichtend, aber sinnvoll. Die erhobenen Daten sind 28 Tage nach der Jahreshauptversammlung zu löschen.

Kultur.Region.Niederösterreich GmbH
Konrad Tiefenbacher
Projektleitung Service Freiwillige

Schlossplatz 1
3452 Atzenbrugg
0810 00 10 92

Corona checkliste
Kontakterfassungsblatt



Schulstornofonds

Einreichungen sind nur bis zum 30. September 2020 möglich, angefallene Stornokosten sind nur für abgesagte Schulveranstaltungen in diesem Schuljahr (bis spätestens 13. September) möglich. Verschobene Schulveranstaltungen, die zu einem späteren Zeitpunkt abgesagt werden und vor dem 30. September 2020 eingereicht werden können, sind dann ersatzfähig, wenn sie ursprünglich zwischen 11. März 2020 und Endes des betreffenden Schuljahrs stattgefunden hätten. Sollte die Reise aufgrund von Covid-19 nicht möglich sein, ist eine Abdeckung der Stornokosten weiterhin möglich. Für diese Fälle wird die Verschiebung der Antragsfrist nach dem 30. September 2020 geprüft. Eine konkrete Beurteilung der Reisen im Herbst ist momentan aber noch zu früh. Das Gesetz ist bis 31. Dezember 2020 befristet.

 Mit freundlichen Grüßen

 Lorenz Krismer
Team Schulstornofonds
OeAD-GmbH
Hotline: +43 1 53408-234 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

OeAD (Österreichische Austauschdienst)-Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Austrian Agency for International Cooperation in Education and Research (OeAD-GmbH)
Sitz: Wien | FN 320219 k | Handelsgericht Wien | ATU 64808925 | 1010 Wien/Vienna | Ebendorferstraße 7
www.oead.at/schulstornofonds


 

 Die Schulanfangszeitung 2020/2021

Rechtzeitig zu Schulbeginn erscheint die kostenlose und beliebte Schulanfangszeitung des Katholischen Familienverbandes.

 Auf 24 Seiten sind für Eltern, Elternvertreter/innen, Elternvereinsobleute und Interessierte sämtlicher Schultypen die wesentlichsten Neuerungen zum Schuljahr 2020/2021 kompakt und übersichtlich zusammengestellt.

 Weiters informiert die Schulanfangszeitung über aktuelle Neuerungen im Schulbereich, geht auf die Schulpartnerschaft und die Aufgaben der Elternvereine ein und enthält eine Checkliste und eine Protokollvorlage für die Wahl der Klassenelternvertreter/innen. Wie sich Kindheitstraumata auf den Lernerfolg auswirken können Sie ebenso lesen wie Statements für und gegen Laptops in der Volksschule oder über den Schulalltag eines Schulsprechers. Darüber hinaus enthält sie eine Zusammenstellung der wichtigsten Termine des Schuljahres 2020/2021 für Elternvereine, Schulen und Schulpartner/innen und eine Übersicht über die wesentlichsten Beihilfen und Unterstützungen in Bezug auf Schule und Ausbildung.

Mit der Schulanfangszeitung will der Katholische Familienverband auf die unzähligen Möglichkeiten des Engagements im Bereich der Schulpartnerschaft aufmerksam machen und engagierten Eltern, Klassenelternvertreter/innen, Elternvereinsobleuten und Interessierten ein besonderes Service bieten. „Wie wichtig eine funktionierende Schulpartnerschaft ist, hat man letztes Schuljahr durch die Corona Krise deutlich gesehen“, sagt Vizepräsidentin Astrid Ebenberger. „Je besser an einem Standort die Schulpartner vernetzt waren, desto leichter war auch die Kommunikation während der unterrichtsfreien Zeit“, so ihre Beobachtung. „Engagement in der Schule mag manchmal zeitaufwändig sein, aber es lohnt sich“, weiß Ebenberger aus Erfahrung.

Jene Eltern zu unterstützen, die sich im Schulbereich engagieren, sieht der Katholische Familienverband als eine besonders wichtige Aufgabe. Die Schulanfangszeitung stellt dabei für Eltern, Schulen und Schulpartner ein unverzichtbares und aktuelles Nachschlagewerk für das kommende Schuljahr dar und ist unter der Tel. 01/ 51 611-1400 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gegen Versandspesen kostenlos beim Katholischen Familienverband zu bestellen oder kann unter www.familie.at/schulanfangszeitung heruntergeladen bzw. online gelesen werden!

Rückfragehinweis und Bestellung:

Katholischer Familienverband Österreichs

Telefon: (+43) 1 / 51 611-1400
Mobiltelefon: (+43) 664 / 88 52 26 20
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.familie.at

ZVR-Nummer: 600283105


 

 Kinder- und Schüler Unfallversicherung

Sicher in das neue Schuljahr - Unfallschutz für ein Jahr um nur € 7,90

Ihr Kind will lernen, entdecken und ausprobieren. Das ist natürlich mit Risiken verbunden, für die Ihr Kind ausreichend geschützt sein soll. Vielen Eltern ist nicht bewusst, dass die gesetzliche Unfallversicherung bei Unfällen in der Freizeit nicht leistet und auch bei Unfällen rund um die Schule nur unzureichende Absicherung bietet.

Als langjähriger Kooperationspartner des Landeselternverbandes NÖ bietet die Niederösterreichische Versicherung dafür eine sehr kostengünstige Kinder- und Schüler Unfallversicherung für nur € 7,90 an. Damit sind die Schüler/-innen für das gesamte Schuljahr inklusive Ferien geschützt. Das Produkt kann auf www.schülerversicherung.at abgeschlossen werden

Da aufgrund gesetzlicher Änderungen die Zahlscheinfolder nicht mehr direkt an die Schüler/-innen ausgeteilt werden dürfen, hat die Niederösterreichische Versicherung Unterlagen an die Obleute der Elternvereine geschickt.

Bitte helfen Sie mit, dass möglichst viele Eltern von diesem Angebot erfahren. Vielleicht können Sie dadurch eine finanzielle Notlage abwenden.

Falls noch Unterlagen gebraucht werden, wenden Sie sich bitte an die NV, Beatrice Seiberler, Tel. 02742/9013- 6454, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hinweis: Zweck dieser Beschreibung ist eine vereinfachte und gekürzte Marketinginformation. Der genaue Deckungsumfang ist ausschließlich in den Versicherungsbedingungen und in der Polizze dokumentiert. Das Produktinformationsblatt zu diesem Versicherungsprodukt finden Sie unter www.nv.at/Service/Downloads-zu-Produkten.


Alle LEVNÖ Newsletter sind archiviert unter [index.php/aktuelle/newsletter]http://www.levnoe.at/index.php/aktuelle/newsletter

Mitteilungen ohne Gewähr! Sie erhalten unsere News, weil Sie in unserer Verteilerliste eingetragen sind.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!?subject=Keine%20News" target="_blank">News Abbestellen hier

Redaktion: Tanja Ambichl-Melzer & Norbert Seeböck
NÖ Landesverband der Elternvereine Rennbahnstraße 29, 3109 St. Pölten
Tel. 02742/ 280-5501 Fax: 02742/ 280-1111
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.levnoe.at ZVR-Zahl: 089384592